Bekanntmachungen & Pflichtveröffentlichungen

Stromnetzübergang Seeheim-Jugenheim und Lautertal

Information zum Übergang der Konzession der Stromnetze Seeheim-Jugenheim und Lautertal von der e-netz Südhessen GmbH & Co. KG (ehemals Verteilnetzbetreiber Rhein-Main-Neckar GmbH & Co. KG) auf die GGEW Gruppen Gas und Elektrizitätswerk AG.

Zum 01.01.2015 übernimmt die GGEW von der e-netz Südhessen alle Rechte und Pflichten des Stromnetzbetreibers in den Kommunen Seeheim-Jugenheim und Lautertal.

Für einen reibungslosen Übergang des Netzbetriebs benötigen die Unternehmen einen genauen Zählerstand der Stromzähler in den einzelnen Verbrauchsstellen. Deshalb haben wir, die e-netz Südhessen, den Dienstleister IFI GmbH beauftragt, in unserem Namen die Zählerstände zum Jahreswechsel 2014/2015 vor Ort abzulesen.

Die Zählerableser benötigen für die Ablesung den Zutritt in die Gebäude. Die Mitarbeiter der IFI GmbH können sich ausweisen.  Die Ablesung beginnt ab dem 01.11.2014.

Alle bestehenden Energielieferverträge bleiben von diesem Netzbetreiberwechsel unberührt. Die Kunden der Energielieferanten müssen deshalb nichts unternehmen.  Der Grund- und Ersatzversorger (vgl. §36 EnWG) bleibt bis zur nächsten Überprüfung die ENTEGA GmbH & Co. KG.

Die e-netz Südhessen bittet um Verständnis für diese erforderliche Zählerablesung.

e-netz Südhessen GmbH & Co. KG

Download: Stromnetzübergang Seeheim-Jugenheim und Lautertal

GGEW Gruppen Gas und Elektrizitätswerk AG

Störfallnummer Strom und Gas
Tel.: 0800 8030 300

Ansprechpartner Hausanschlusswesen
Sammeltelefonnummer Hausanschlüsse
Tel.: 06251-1301-500, E-Mail: techn.sekretariat@ggew.de

 

Strom- und Gasnetzübergang Lorsch und Heppenheim

Information zum Übergang der Konzessionen der Strom- und Gasnetze Lorsch und Heppenheim von der e-netz Südhessen GmbH & Co. KG (ehemals Verteilnetzbetreiber Rhein-Main-Neckar GmbH & Co. KG) auf die GGEW Gruppen Gas und Elektrizitätswerk AG.

Zum 01.01.2015 übernimmt die GGEW von der e-netz Südhessen alle Rechte und Pflichten des Strom- und Gasnetzbetreibers in den Kommunen Lorsch und Heppenheim. Für einen reibungslosen Übergang des Netzbetriebs benötigen die Unternehmen einen genauen Zählerstand der Strom- und Gaszähler in den einzelnen Verbrauchsstellen. Deshalb haben wir, die e-netz Südhessen, den Dienstleister IFI GmbH beauftragt, in unserem Namen die Zählerstände zum Jahreswechsel 2014/2015 vor Ort abzulesen.

Die Zählerableser benötigen für die Ablesung den Zutritt in die Gebäude. Die Mitarbeiter der IFI GmbH können sich ausweisen.  Die Ablesung beginnt ab dem 01.11.2014.

Alle bestehenden Energielieferverträge bleiben von diesem Netzbetreiberwechsel unberührt. Die Kunden der Energielieferanten müssen deshalb nichts unternehmen.  Der Grund- und Ersatzversorger (vgl. §36 EnWG) bleibt bis zur nächsten Überprüfung die ENTEGA GmbH & Co. KG.

Die e-netz Südhessen bittet um Verständnis für diese erforderliche Zählerablesung.

e-netz Südhessen GmbH & Co. KG

Download: Strom- und Gasnetzübergang Lorsch und Heppenheim

GGEW Gruppen Gas und Elektrizitätswerk AG

Störfallnummer Strom und Gas
Tel.: 0800 8030 300

Ansprechpartner Hausanschlusswesen
Sammeltelefonnummer Hausanschlüsse
Tel.: 06251-1301-500, E-Mail: techn.sekretariat@ggew.de

 

Gasnetzübergang Bürstadt

Information zum Übergang der Konzession des Gasnetzes Bürstadt von der e-netz Südhessen GmbH & Co. KG (ehemals Verteilnetzbetreiber Rhein-Main-Neckar GmbH & Co. KG) auf die ENERGIERIED GmbH & Co. KG.

Zum 01.01.2015 übernimmt die ENERGIERIED von der e-netz Südhessen alle Rechte und Pflichten des Gasnetzbetreibers in der Kommune Bürstadt. Für einen reibungslosen Übergang des Netzbetriebs benötigen die Unternehmen einen genauen Zählerstand der Gaszähler in den einzelnen Verbrauchsstellen. Deshalb haben wir, die e-netz Südhessen, den Dienstleister IFI GmbH beauftragt, in unserem Namen die Zählerstände zum Jahreswechsel 2014/2015 vor Ort abzulesen.

Die Zählerableser benötigen für die Ablesung den Zutritt in die Gebäude. Die Mitarbeiter der IFI GmbH können sich ausweisen.  Die Ablesung beginnt ab dem 01.11.2014.

Alle bestehenden Energielieferverträge bleiben von diesem Netzbetreiberwechsel unberührt. Die Kunden der Energielieferanten müssen deshalb nichts unternehmen.  Der Grund- und Ersatzversorger (vgl. §36 EnWG) bleibt bis zur nächsten Überprüfung die ENTEGA GmbH & Co. KG.

Die e-netz Südhessen bittet um Verständnis für diese erforderliche Zählerablesung.

e-netz Südhessen GmbH & Co. KG

Download: Gasnetzübergang Bürstadt

 

ENERGIERIED GmbH & Co. KG

Störfallnummer
Tel.: 06206  9284-112

Ansprechpartner Hausanschlusswesen ENERGIERIED
Sammeltelefonnummer Hausanschlüsse
Tel.: 06206 92 84 – 822, E-Mail: netze@energieried.de

 

Netzbetreiberwechsel zum 01. Juli 2014

Die e-netz Südhessen GmbH & Co. KG (nachfolgend „e-netz Südhessen“ genannt) ist zum 01.Juli 2014 in die Rechte und Pflichten der Verteilnetzbetreiber (VNB) Rhein-Main-Neckar GmbH & Co. KG (nachfolgend „VNB“ genannt) eingetreten und ist seitdem Pächterin des Strom- und Gasverteilernetzes der HSE Netz AG.

Alle zu diesem Zeitpunkt bestehenden Netzanschlussverträge des VNB mit den jeweiligen Anschlussnehmern an das Elektrizitätsversorgungsnetz und das Gasversorgungsnetz sind zeitgleich auf die e-netz Südhessen übergegangen.

Die Rechte und Pflichten der Anschlussnehmer aus dem Vertragsverhältnis bleiben von diesem Wechsel unberührt; für sie ändert sich also nichts.