Informationen und Ansprechpartner zum Datenaustausch finden Sie unter folgendem Link: www.cc-edifact.de

Netzentgelte

Netzentgelte Strom
unter Punkt 1.3 "Messstellenbetrieb nach § 17 Abs. 7 StromNEV inkl. Messung" wurde der Preis für den Wandlersatz 0,4 kV bei Entnahme und Einspeisung ohne Lastgangmessung ergänzt.
(gültig ab 01.01.2017)

Netzentgelte Strom
(gültig ab 01.01.2017, korrigiert durch s. o.)

Netzentgelte Strom
(gültig ab 01.01.2016 bis 31.12.2016)

Individuelle Netzentgelte gemäß § 19 Abs. 2 Satz 1 StromNEV
Letztverbraucher, deren Jahreshöchstlastbeitrag vorhersehbar erheblich von der zeitgleichen Jahreshöchstlast ihrer jeweiligen Netz- oder Umspannebene abweicht, können nach § 19 Abs. 2 Satz 1 StromNEV (Stromnetzentgeltverordnung) ein individuelles Netzentgelt vereinbaren.
Individuelle Netzentgelte gemäß § 19 Abs. 2 Satz 1 StromNEV

Weitere Informationen finden Sie im Beschluss BK4-13-739 hinsichtlich der Festlegung zur sachgerechten Ermittlung individueller Entgelte der Bundesnetzagentur vom 11. Dezember 2013.

Individuelle Netzentgelte gemäß § 19 Abs. 2 Satz 2 bis 4 StromNEV
Erreicht die Stromabnahme an einer Abnahmestelle sowohl eine Benutzungsstundenzahl von mindestens 7000 Stunden im Jahr als auch einen Stromverbrauch von mehr als 10 GWh pro Jahr, ist für die Abnahmestelle ein individuelles Netzentgelt anzubieten. Dieses individuelle Netzentgelt beträgt nach § 19 Abs. 2 Satz 3 StromNEV:

1.  mind. 7000 Benutzungsstunden ->  20 % des veröffentlichten Netzentgeltes
2.  mind. 7500 Benutzungsstunden ->  15 % des veröffentlichten Netzentgeltes
3.  mind. 8000 Benutzungsstunden ->  10 % des veröffentlichten Netzentgeltes

Festlegung zur sachgerechten Ermittlung individueller Entgelte

Individuelle Netzentgelte gemäß § 19 Abs. 3 StromNEV
Für die nachfolgenden Entnahmestellen wurden individuelle Netzentgelte nach § 19 Abs. 3  StromNEV festgelegt. Die Entnahmestellen werden bezüglich ihres Entgeltes im Übrigen so gestellt, als seien sie direkt an die vorgelagerte Netz- oder Umspannebene angeschlossen.
Individuelle Netzentgelte gemäß § 19 Abs. 3 StromNEV

Einspeiser - Direktvermarktung

Festlegung "Marktprozesse für Einspeisestellen (Strom)"

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 29. Januar 2015 die Festlegung "Marktprozesse für Einspeisestellen (Strom)", kurz MPES 2.0, veröffentlicht. Die bisherige Festlegung MPES 1.0 wird damit mit Wirkung zum 1. Oktober 2015 abgelöst.

Bereits ab 20. Februar 2015 müssen Anlagenbetreiber und Direktvermarktungsunternehmen für bestimmte Meldevorgänge ein neues Formular verwenden.

Die Aktualisierung der Festlegung wurde insbesondere aufgrund der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes zum 1. August 2014 notwendig (EEG 2014), mit der u. a. neue Vorgaben für die Veräußerung des Stroms aus EEG-Anlagen erlassen wurden.

Gemäß des o. g. Beschlusses (BK6-14-110) der BNetzA vom 29.01.2015 haben Anmeldungen zur Direktvermarktung ausschließlich an eine vom Netzbetreiber veröffentlichte E-Mail-Adresse zu erfolgen. 

Für Meldungen mittels Meldeformular der Bundesnetzagentur verwenden Sie bitte die E-Mail-Adresse: eeg@e-netz-suedhessen.de


Für elektronische EDIFACT-Mitteilungen bitte ausschließlich folgende E-Mail-Adresse verwenden:
1:1-Kommunikationsadresse:vnbrmn-7763@es-edifact.de

Den Beschluss der Bundesnetzagentur finden Sie unter folgendem Link: Festlegung "Marktprozesse für Einspeisestellen (Strom)"

Verlustenergie

Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2019
Die Ausschreibung der Langfristkomponente der Verlustenergie ist abgeschlossen.

Allgemeine Bedingungen für die Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2019
Muster-Vertrag über die Lieferung und Abnahme von Verlustenergie für das Jahr 2019
Lieferlastgang im Stundenraster für die Lose 2 und 3

Ausschreibungsergebnisse

Losalphabetagamma
11,00000,0000,1
20,82950,22870,18
30,82950,22870,18

Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2017

Die Ausschreibung der Langfristkomponente der Verlustenergie ist abgeschlossen.

Allgemeine Bedingungen für die Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2017
Muster-Vertrag über die Lieferung und Abnahme von Verlustenergie für das Jahr 2017
Lieferlastgang im Stundenraster für die Lose 2 und 3

Ausschreibungsergebnisse

Losalphabetagamma
11,0000 0,0000,07
20,55840,44160,08
30,55840,44160,08


Kurzfristkomponente
Die Ausschreibung der Kurzfristkomponente der Verlustenergie ist abgeschlossen.

Allgemeine Bedingungen für die Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2017 (Kurzfristkomponente)
Mustervertrag über die Lieferung und Abnahme von Verlustenergie für das Jahr 2017 (Kurzfristkomponente)

Ausschreibungsergebnisse
Kurzfristkomponente: 350,00 EUR pro Jahr

 

Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2015

Die Ausschreibung der Langfristkomponente der Verlustenergie ist abgeschlossen.

Allgemeine Bedingungen für die Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2015
Muster-Vertrag über die Lieferung und Abnahme von Verlustenergie für das Jahr 2015
Lieferlastgang im Stundenraster für die Lose 2 und 3

Ausschreibungsergebnisse

Losalphabetagamma
10,99500,00500,05
20,55880,44120,30
30,55880,44120,35


Kurzfristkomponente

Die Ausschreibung der Kurzfristkomponente der Verlustenergie ist abgeschlossen.

Allgemeine Bedingungen für die Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2015 (Kurzfristkomponente)
Mustervertrag über die Lieferung und Abnahme von Verlustenergie für das Jahr 2015 (Kurzfristkomponente)

Ausschreibungsergebnisse
Kurzfristkomponente: 555,00 EUR pro Jahr

Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2018

Die Ausschreibung der Langfristkomponente der Verlustenergie ist abgeschlossen.

Allgemeine Bedingungen für die Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2018
Muster-Vertrag über die Lieferung und Abnahme von Verlustenergie für das Jahr 2018
Lieferlastgang im Stundenraster für die Lose 2 und 3

Ausschreibungsergebnisse

Losalphabetagamma
11,00000,0000,02
20,81290,2585-0,12
30,83770,22420,29

 

 

Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2016

Die Ausschreibung der Langfristkomponente der Verlustenergie ist abgeschlossen.

Allgemeine Bedingungen für die Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2016
Muster-Vertrag über die Lieferung und Abnahme von Verlustenergie für das Jahr 2016
Lieferlastgang im Stundenraster für die Lose 2 und 3

Ausschreibungsergebnisse

Losalphabetagamma
1 1,0000  0,0000,03
20,87590,2010,03
30,8759 0,2010,03

 

Kurzfristkomponente
Die Ausschreibung der Kurzfristkomponente der Verlustenergie ist abgeschlossen.

Allgemeine Bedingungen für die Ausschreibung von Verlustenergie für das Jahr 2016 (Kurzfristkomponente)
Mustervertrag über die Lieferung und Abnahme von Verlustenergie für das Jahr 2016 (Kurzfristkomponente)

Ausschreibungsergebnisse
Kurzfristkomponente: 555,00 EUR pro Jahr

Lastprofile für den Netzzugang (Strom)

Seit dem 1. Januar 2009, 00:00 Uhr verwendet die e-netz Südhessen das erweiterte analytische Verfahren zur Bilanzierung der Zählpunkte mit Standardlastprofilen oder temperaturabhängigen Lastprofilen (Elektroheizungen).

Die Restlast sowie die Zerlegungsfaktoren können den nachfolgenden Tabellen entnommen werden:

Restlast und Zerlegungsfaktoren (2008)
Restlast und Zerlegungsfaktoren (2007)

Im Rahmen der "Marktregeln für die Durchführung der Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBIS)" werden die folgenden Lastprofile für Einspeiser versendet.

BIO:Energieart Biomasse/ Biogas
DEP:Energieart Deponie-, Klär- oder Grubengas
WAS:Energieart Wasserkraft
HKW:Energieart Fossile Energie (Nicht EEG)
PVR:Energieart Solare Strahlungsenergie

Basis für die Zerlegung der Restlast im erweiterten analytischen Verfahren sind die unternehmensspezifischen Standardlastprofile (gültig seit 01.01.2006) für
Haushalte HH0
Gewerbe HG0
Landwirtschaft HL0
Bandlasten HB0

sowie die temperaturabhängigen Lastprofile für Elektroheizungen gültig ab 01.04.2010:
HS0 (W50)
HS1 (W84)
HS2 (W100)
HS3 (W102)
HS4 (W18/W21)

gültig ab 01.10.2009 - 31.03.2010:
HS0 (W50)
HS1 (W84)
HS2 (W100)
HS3 (W102)
HS4 (W18/W21)

Die jeweiligen Heizungsprofile werden von e-netz Südhessen täglich anhand der für das Netzgebiet gültigen mittleren Tagestemperatur bilanziert. Historische und aktuelle Temperaturangaben sowie den Prognosewert für den Folgetag finden Sie unter dem Punkt Temperaturen (Link Temperaturen).
Verfahrensbeschreibung für Elektroheizungen

Mehr-/Mindermengen

Mehr-/ Mindermengenpreise Strom bis 31.12.2014
Für die Abrechnung der Mehr-/ Mindermengen Strom bis zum Leistungszeitraum 31.12.2014 gelten die ab dem 1.1.2006 die monatlichen Marktpreise der EEX (European Energy Exchange). Der monatliche Marktpreis setzt sich aus dem Mittelwert der täglichen Stundenkontrakte auf der EEX-Plattform zusammen.

Den jeweiligen monatlichen Marktpreis für Mehr-/Mindermengen können Sie dem nachfolgenden Dokument entnehmen:

Monatliche Marktpreise für Mehr-/ Mindermengen (2014)
Monatliche Marktpreise für Mehr-/ Mindermengen (2013)
Monatliche Marktpreise für Mehr-/ Mindermengen (2012)
Monatliche Marktpreise für Mehr-/ Mindermengen (2011)
Monatliche Marktpreise für Mehr-/ Mindermengen (2010)

Mehr-/ Mindermengenpreise Strom ab dem 01.01.2015
Gemäß Mitteilung Nr. 46 zur Umsetzung der Beschlüsse GPKE und GeLi Gas vom 22.01.2015 hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) definiert, dass ab 1. April 2016 die Ermittlung und Abrechnung von Mehr- und Mindermengen so zu erfolgen haben, wie von den Verbänden BDEW, VKU, GEODE, AFM+E und bne im Papier "Prozesse zur Ermittlung der Abrechnung von Mehr-/Mindermengen Strom und Gas" vom 14. Oktober 2014 und den zugehörigen Anlagen beschrieben.

Die Ermittlung der Mehr- und Mindermengenpreise für Strom erfolgt gemäß der Darstellung in Anlage 1 zur Prozessbeschreibung der Verbände.
https://www.bdew.de/internet.nsf/id/20141014-o-verbaendevorschlag-fuer-prozesse-zur-ermittlung-und-abrechnung-von-mehr-mindermengen-im-?open&ccm=900030

Die geltenden Mehr-/ Mindermengenpreise für die Sparte Strom sind der Internetveröffentlichung des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. zu entnehmen.
https://www.bdew.de/internet.nsf/id/DE_Mehr-Mindermengen-Abrechnung

Netzengpässe

Im Netzgebiet der e-netz Südhessen sind keine Netzengpässe vorhanden.