Überprüfung einer modernen Messeinrichtung durch einen e-netz-Monteur

Messen Ihre Strom- und Gaszähler korrekt?

Ihre Verbrauchszähler für Strom und Gas sind exakt arbeitende Messgeräte, die vor Einbau durch die e-netz Südhessen von unabhängiger Stelle geeicht und überprüft worden sind. Dennoch kommt es hin und wieder vor, dass Verbraucher am Messergebnis zweifeln – etwa durch erhöhte Verbrauchswerte, die sich in der Rechnung des jeweiligen Strom- oder Gaslieferanten niederschlagen.

Team Messstellenbetrieb
Bitte wählen Sie nach Aufforderung des Telefonassistenten Kanal 4.

Als Ihr zuständiger Messstellenbetreiber unterstützen wir Sie gerne bei der Fehlersuche. Meist lassen sich die Ursachen für Abweichungen anhand unserer Checklisten für Strom und Gas in Eigenregie aufklären, sodass eine Zählerbefundprüfung vermieden werden kann.

Wenn Sie dennoch eine Überprüfung veranlassen möchten, zeigen wir Ihnen, was als Nächstes zu tun ist und mit welchen Kosten Sie rechnen sollten.

Alternativ können Sie einen Elektro- oder Gasinstallateur auf Ihre Kosten beauftragen, zunächst die Situation vor Ort zu überprüfen. Eine Zählerbefundprüfung ersetzt dies allerdings nicht.

Die meisten Zähler messen einwandfrei

der bisher überprüften Stromzähler haben die Zählerbefundprüfung bestanden

der bisher überprüften Gaszähler haben die Zählerbefundprüfung bestanden

Ergebnisse der unabhängigen Zählerbefundprüfungen in Frankfurt und Groß-Gerau (Erhebungszeitraum 01/2018–07/2021).

Checkliste bei erhöhten Verbrauchswerten für Strom

  • Hat sich Ihr Verbrauchsverhalten geändert? Das können beispielsweise ein neues Hobby oder ein veränderter Tagesablauf sein.
  • Haben Sie vor Kurzem Geräte mit einem hohen Energieverbrauch in Betrieb genommen – beispielsweise ein Klimagerät?
  • Haben Sie Geräte mit hohem Stromverbrauch technisch überprüfen lassen oder selbst mit einem Prüfmessgeräts geprüft – beispielsweise Durchlauferhitzer, eine Heimsauna, ein Wasserbett, Aquarien, Elektroheizungen, Lüfter? 
    Ein Prüfmessgerät erhalten Sie z.B. für eine Leihdauer von 14 Tagen kostenfrei bei Ihrer Verbraucherzentrale.
  • Wurde bereits ein E-Check durchgeführt, der einen möglichen technischen Mangel in der Elektroinstallation Ihres Hauses erkennen lässt?
  • Haben Sie seit Kurzem ein oder sogar mehrere Elektrofahrzeuge, die Sie zu Hause aufladen?
  • Sind Sie sicher, dass Sie den Zählerstand korrekt abgelesen haben und es sich nicht um einen einfachen Zahlendreher handelt? 
    Wie Sie Ihren Stromzähler richtig ablesen, zeigen wir Ihnen anhand der gängigsten Zählertypen.
  • Sind Sie sich sicher, dass keine Verwechslung vorliegt und Sie den Stand am richtigen Zähler abgelesen haben?
  • Haben Sie Ihren Zählerstand über einen längeren Zeitraum beobachtet? Wir empfehlen, den Stromverbrauch mindestens zwei Wochen lang täglich zu notieren, um z. B. Unregelmäßigkeiten im Verbrauchsverlauf zu erkennen.
  • Haben Sie uns Ihren Zählerstand regelmäßig mitgeteilt? Erhalten wir keinen Zählerstand, ermitteln wir Ihren Stromverbrauch mit Hilfe von Durchschnittswerten. Beispielsweise könnte der Verbrauch auch in der Vergangenheit angefallen sein, weil die Schätzwerte möglicherweise zu niedrig angesetzt waren. Ob Ihr Stromverbrauch geschätzt worden ist, erfahren Sie auf der Rechnung Ihres Energielieferanten.
  • Ist es möglich, dass Dritte Strom mitnutzen (Stichwort Stromdiebstahl)?

Checkliste bei erhöhten Verbrauchswerten für Gas

  • Hat sich Ihr Verbrauchsverhalten geändert? Das können beispielsweise ein neues Hobby oder ein veränderter Tagesablauf sein.
  • Haben Sie aufgrund der Wetterverhältnisse länger oder intensiver als in der Vergangenheit geheizt?
  • Handelt es sich in Ihrem Objekt um einen Altbau mit einem höheren Heizbedarf?
  • Wurde bereits ein Heizungscheck durchgeführt, der einen möglichen technischen Mangel in der Heizungsanlage Ihres Hauses erkennen lässt?
    Hinweis: Wenn Ihr Warmwasser zusätzlich über eine thermische Solaranlage auf dem Dach erzeugt wird, ist es sinnvoll, durch einen Heizungsinstallateur überprüfen zu lassen, ob die Anlage einwandfrei läuft und nicht über die Gastherme aufgeheizt wird – was einen erhöhten Gasverbrauch erklären würde. 
    Einen passenden Installateur in Ihrer Nähe finden Sie hier
  • Wurden Einstellungen an Ihrer Heiztherme vorgenommen? Wurde beispielsweise von Sommer- auf Winterbetrieb umgestellt oder sind die Heizzeiten oder auch die Raum- oder Wassertemperatur verändert worden?
  • Sind Sie sicher, dass Sie den Zählerstand korrekt abgelesen haben und es sich nicht um einen einfachen Zahlendreher handelt? 
    Wie Sie Ihren Gaszähler richtig ablesen, zeigen wir Ihnen anhand der gängigsten Zählertypen.
  • Beachten Sie bitte, dass Gaszähler den Verbrauch in Kubikmetern messen. Ihr Gaslieferant rechnet diesen in Kilowattstunden um. Wie Sie selbst Kubikmeter in Kilowattstunden umrechnen, zeigen wir Ihnen ebenfalls hier.

  • Sind Sie sich sicher, dass keine Verwechslung vorliegt und Sie den Stand am richtigen Zähler abgelesen haben?
  • Haben Sie Ihren Zählerstand über einen längeren Zeitraum beobachtet? Wir empfehlen, den Gasverbrauch mindestens zwei Wochen lang täglich zu notieren, um z. B. Unregelmäßigkeiten im Verbrauchsverlauf zu erkennen.
  • Haben Sie uns Ihren Zählerstand regelmäßig mitgeteilt? Erhalten wir keinen Zählerstand, ermitteln wir Ihren Gasverbrauch mit Hilfe von Durchschnittswerten. Beispielsweise könnte der Verbrauch auch in der Vergangenheit angefallen sein, weil die Schätzwerte möglicherweise zu niedrig angesetzt waren. Ob Ihr Gasverbrauch geschätzt worden ist, erfahren Sie auf der Rechnung Ihres Energielieferanten.
  • Ist es möglich, dass Dritte Gas mitnutzen (Stichwort Gasdiebstahl)?

Wie Sie eine Zählerbefundprüfung veranlassen

Wenn Sie auch nach Durchgang der jeweiligen Checkliste eine Zählerbefundprüfung veranlassen möchten, nutzen Sie einfach das passende Formular für Strom- oder Gaszähler. Den ausgefüllten Antrag senden Sie dann bitte an unser Schwesterunternehmen für Zähler- und Datenmanagement COUNT+CARE – wir werden uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihren Zähler auszubauen und durch ein neues Gerät zu ersetzen.

Ihr Antrag zur Zählerbefundprüfung

Einfach downloaden und ausgefüllt per E-Mail senden an info@countandcare.de 

Wie eine Zählerbefundprüfung abläuft

Der demontierte Zähler wird gemeinsam mit Ihrem Antrag an die unabhängige, staatlich anerkannte Prüfstelle für Stromzähler in Frankfurt am Main bzw. für Gaszähler in Groß-Gerau übergeben. Die jeweilige Prüfstelle führt die Zählerbefundprüfung nach den gesetzlichen Rahmenbedingungen durch. Nach vorheriger Terminabsprache zwischen Ihnen und der Prüfstelle können Sie dabei gerne anwesend sein. Das Ergebnis wird in einem rechtsgültigen Prüfschein dokumentiert und an Sie versendet. Falls der Defekt Auswirkungen auf Ihren Zählerstand (Verbrauch) hat, führen wir eine Verbrauchskorrektur durch und übermitteln diese an Ihren Strom- oder Gaslieferanten. Für eine mögliche Rechnungskorrektur ist Ihr Energielieferant verantwortlich.

Bitte beachten: Eine Zählerbefundprüfung durch die unabhängige, staatlich anerkannte Prüfstelle kann bis zu zehn Wochen in Anspruch nehmen.

Was eine Zählerbefundprüfung kostet

Die Kosten einer Zählerbefundprüfung hängen vom jeweiligen Zählertyp ab:

Zählertyp Kosten einer Zählerbefundprüfung 
Haushaltsübliche Stromzähler in Anlagen bis 30 kW Leistung 297 Euro
Stromzähler in Anlagen über 30 kW Leistung 465 Euro
Haushaltsübliche Gaszähler bis Größe G6     297 Euro
Gaszähler größer als G 6 auf Anfrage

Preisangaben inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer

Sollte das Prüfergebnis tatsächlich zeigen, dass ein technischer Defekt vorliegt, übernehmen wir als Messstellenbetreiber selbstverständlich die Kosten der Überprüfung. Sollte das Gerät einwandfrei arbeiten, werden wir Ihnen die Kosten entsprechend in Rechnung stellen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Häufig gestellte Fragen

Was passiert, wenn mein Strom- oder Gaszähler tatsächlich die Befundprüfung nicht bestanden hat und dadurch ggfs. Korrekturen von Zählerständen und Verbrauchsrechnungen notwendig werden?

Wir als Netzbetreiber errechnen und übermitteln die korrigierten Verbrauchswerte an Ihren Stromlieferanten.  Eine aktualisierte Rechnung erhalten Sie von Ihrem Strom- bzw. Gaslieferanten.

Ist die Prüfstelle unabhängig?

Ja. Es handelt sich um eine unabhängige, staatlich anerkannte Prüfstelle. Als Antragssteller können Sie auf Wunsch bei der Prüfung dabei sein. Die Prüfung eines Stromzählers findet in Frankfurt am Main statt. Gaszähler werden in Groß-Gerau geprüft.

Wo finde ich weitere Informationen?

Weitere Informationen zur Zählerbefundprüfung finden Sie auf der Website der Hessischen Eichdirektion oder bei Ihrer Verbraucherzentrale.

Installateur suchen

Ihr Ansprechpartner für weitere Fragen zur Zählerbefundprüfung
Bitte wählen Sie nach Aufforderung des Telefonassistenten Kanal 4.