illustriertes Euro-Zeichen

Netzentgelte & Preise

Netzentgelte sind Gebühren, die jeder Nutzer eines Gas- oder Stromnetzes an den Netzbetreiber zu zahlen hat. Gewerbliche und industrielle Stromverbraucher müssen ab einem bestimmten Verbrauch- und Lastprofil selbst Netzentgelte abführen. Haushaltskunden zahlen die Netznutzungsentgelte nicht direkt, sondern über ihren Stromlieferanten. Dieser sammelt die Netzentgelte von den Endverbrauchern ein und leitet sie dem Netzbetreiber weiter.

Team Netzwirtschaft (Strom)
Mo-Do von 8-12 und 13-16 Uhr | Fr von 8-12 und 13-15 Uhr

Downloads

Individuelle Netzentgelte

gemäß § 19 Abs. 2 Satz 1 StromNEV

Letztverbraucher, deren Jahreshöchstlastbeitrag vorhersehbar erheblich von der zeitgleichen Jahreshöchstlast ihrer jeweiligen Netz- oder Umspannebene abweicht, können nach § 19 Abs. 2 Satz 1 StromNEV (Stromnetzentgeltverordnung) ein individuelles Netzentgelt vereinbaren.

Individuelle Netzentgelte

gemäß § 19 Abs. 2 Satz 2 bis 4 StromNEV

Erreicht die Stromabnahme an einer Abnahmestelle sowohl eine Benutzungsstundenzahl von mindestens 7000 Stunden im Jahr als auch einen Stromverbrauch von mehr als 10 GWh pro Jahr, ist für die Abnahmestelle ein individuelles Netzentgelt anzubieten. Dieses individuelle Netzentgelt beträgt nach § 19 Abs. 2 Satz 3 StromNEV:

1.  mind. 7000 Benutzungsstunden >  20% des veröffentlichten Netzentgeltes
2.  mind. 7500 Benutzungsstunden >  15% des veröffentlichten Netzentgeltes
3.  mind. 8000 Benutzungsstunden >  10% des veröffentlichten Netzentgeltes

gemäß § 19 Abs. 2 Satz 3 StromNEV

Für die nachfolgenden Entnahmestellen wurden individuelle Netzentgelte nach § 19 Abs. 3 StromNEV festgelegt. Die Entnahmestellen werden bezüglich ihres Entgeltes im Übrigen so gestellt, als seien sie direkt an die vorgelagerte Netz- oder Umspannebene angeschlossen.

Wir beraten Sie gerne.
Mo-Do von 8-12 und 13-16 Uhr | Fr von 8-12 und 13-15 Uhr